Zusammen 136 Jahre im Dienst der Feuerwehr

Hemmingstedt/Lieth - Zu 24 Einsätzen und einer Heumessungen rückte die Freiwillige Feuerwehr Hemmingstedt-Lieth im vergangenen Jahr aus, berichtete Gemeindewehrführer Thorge Grimm. Das Gerätehaus wurde durch die Feuerwehr-Unfallkasse überprüft und es wurde weiter in Ausstattung investiert.

In der gut gefüllten Gaststätte Alten Schule in Lieth blickte die Wehr während ihrer Jahreshauptversammlung auf das Vorjahr zurück. Besonders bewegt hatten der Brand eines Einfamilienhauses am ersten Weihnachtsfeiertag in Hemmingstedt und ein tödlicher Arbeitsunfall an der Bahnstrecke Hamburg-Westerland im April. Im vergangenen Jahr stand das Gerätehaus im Kirchenweg besonders im Blickfeld, denn der Versicherungsträger (Feuerwehr-Unfallkasse) hatte sich zu einer Routineüberprüfung angemeldet. An diesem Termin wurde eine Mängelliste erstellt, die zu einem Teil bereits abgearbeitet wurde. Doch die zwei große Punkte, wie Parksituation und umkleide Möglichkeiten, beschäftigte bereits die Gemeindevertretung, die für das kommende Jahr ein Architektenbüro mit der Planung beauftragte.

Im Mittelpunkt des Abends standen allerdings die drei Kameraden, die dieses Jahr ihren verdienten „Ruhestand“ in der Ehrenabteilung antraten. Wolfgang Kruse (38 Jahren Dienstzeit), Wilfried Busse (48 Jahren Dienstzeit) und vor allem Ehrenwehrführer Paul Thede (50 Jahren Dienstzeit) leisteten zusammen knapp 136 Jahre ihren Dienst in der FF Hemmingstedt-Lieth.

Paul Thede wurde aufgrund seines Einsatzes für die Wehr am Abend sowohl mit dem Brandschutzehrenzeichen in Gold als auch mit dem Deutschen Feuerwehr Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet, denn er war nicht nur von 1983 bis 2007 Gemeindewehrführer, sondern hat auch zur Gründung der Jugendfeuerwehr Hemmingstedt-Lieth beigetragen, aus der die Wehr bis heute knapp die Hälfte seiner aktuellen Mitglieder bezogen hat. Im Anschluss ließ er es sich nicht nehmen und erzählte ein paar Anekdoten über seine frühe Dienstzeit und wie er als technikbegeisterter Teenager zur Feuerwehr kam.

Auch Wahlen standen wieder auf der Tagesordnung, zum Gruppenführer Gruppe 3 wurde Timo Gleißert und zum Stv. Gruppenführer Gruppe 1 Axel Braczeck gewählt. Auch Kassenprüfung und Festausschuss wurden neu besetzt.

Geehrt wurden für zehn Jahre Feuerwehrdienst Oliver Kaufmann, Steffen Claußen, Nils Braczeck und Jan Schnack-Dörscher, für 20 Jahre: Nils Roggatz, Jan Tim Busse, Christian Brüßler und Andre Thede, für 30 Jahre Hauke Lüneburg und Dieter Arps sowie für stolze 50 Jahre Ehrenwehrführer Paul Thede, Ehrenmitglied Karl Heinz Ahmer, Ehrenmitglied Uwe Mahmens und Ehrenmitglied Karl-Heinz Wieben.

Aus der Jugendfeuerwehr wurden in diesem Jahr Jan Schulz, Julian Denzau und Patrick Kaufmann in den Einsatzdienst übernommen, zusätzlich entschieden sich Carola Henke, Sophie Bjerge, Raimund Schulz, Dennis v. d. Geest und Jasmin Dornheim für den Dienst in der Feuerwehr.

 

Bild: Die drei neuen Kameraden in der Ehrenabteilung: v.l.n.r. Ehrenwehrführer Paul Thede, Wolfgang Kruse, Wilfried Busse mit Gemeindewehrführer Thorge Grimm

Additional information