Mannschaft

Die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Hemmingstedt-Lieth besteht aus drei verschiedenen Abteilungen: die Einsatzabteilung, die Jugendfeuerwehr und die Ehrenmitglieder. Im folgenden Artikel werden die Bereiche vorgestellt und erklärt.

Gruppenfoto

Gruppenbild der Ehrenmitglieder und der Einsatzabteilung (2008)

Einsatzabteilung

Die Einsatzabteilung oder auch "Aktive", bildet den Kern der Feuerwehr. Sie besteht aus 57 Frauen und Männern zwischen 18 und 67 Jahren. Es werden hohe Anforderungen an jeden einzelnen Kameraden gestellt, denn im Ernstfall muss er körperlich und geistig Fit sein, um seine Aufgabe zu erfüllen.

Wie der Name "Freiwillige Feuerwehr" schon besagt, besteht unsere Organisation nur aus ehrenamtlichen Bürgern, die für ihren Dienst kein Geld bekommen. Viel mehr opfern sie viel Zeit und auch Geld für ihre Überzeugung, anderen in Notsituationen zu helfen.

Die meisten der Mitglieder gehen einer Vollzeitbeschäftigung nach, sie sind Schichtarbeiter, Angestellte, Selbstständige oder Landwirte. In ihrer Freizeit stehen jeden Monat Ausbildungsdienste, Lehrgänge und andere Veranstaltungen an. Da kommt man schnell auf mehrere Dienste im Monat, wenn man sich zusätzlich noch um die Ausbildung und Betreuung der Jugendfeuerwehr kümmert. Allerdings ist dies etwas, was wir gerne machen, denn es ist die Voraussetzung für so viel Engagement.

Um rund um die Uhr einsatzbereit zu sein, ist es sehr wichtig, dass auch vormittags Einsatzkräfte verfügbar sind. Dies wird aber immer problematischer, da viele weit entfernt arbeiten, oder im Einsatzfall ihren Arbeitsplatz nicht verlassen dürfen. Ein Arbeitgeber bekommt die Ausfallzeiten des Arbeitnehmers ersetzt, jedoch ist es für viele wichtiger, dass z.B. Termine eingehalten werden können. Wir sind, im Gegensatz zu anderen Wehren, in einer besseren Situation, da viele Landwirte und Schichtarbeiter da sind, um auch vormittags einsatzbereit zu sein.

 

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr ist die Nachwuchsschmiede jeder Freiwilligen Feuerwehr, ohne sie hätte das Ehrenamt vor allem in ländlichen Regionen Probleme, genug Freiwillige zu finden. Nicht nur das ist der Grund, warum sich viele Feuerwehren um Jugendarbeit bemühen, denn durch eine sinnvolle Beschäftigung können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 viele wichtige Eigenschaften für ihr späteres Leben lernen. Dazu gehören Teamfähigkeit, soziales Engagement und Disziplin, das ganze wird verpackt in viele Freizeitaktivitäten wie Rutschwettbewerbe, Zeltlager und vieles mehr. Natürlich kommt die Feuerwehrarbeit nicht zu kurz, alle zwei Wochen findet ein Dienstabend statt, an dem Wissen rund um die Feuerwehr vermittelt wird. Dies geschieht in der Theorie und auch in praktischen Übungen. Näheres dazu finden Sie hier...

 

Ehrenmitglieder

Die Ehrenmitglieder sind die "Feuerwehrmänner im Ruhestand". Ab einem Alter von 60 können und ab 67 Jahren müssen die Mitglieder der Feuerwehr in die Ehrenabteilung übertreten. Dort finden regelmäßig Treffen statt, wie Klönnachmittage oder Weihnachtsfeiern.

Additional information