Mitmachtag für Jung und Alt

Vor 20 Jahren wurde unsere Jugendabteilung gegründet. Damals übernahmen Wolf-Dieter Springer als Jugendwart gemeinsam mit seinem Team die Ausbildung der Kinder und Jugendlichen. Inzwischen sind alleine 17 ehemalige Mitglieder in unserer Einsatzabteilung tätig. Darunter auch unser jetziger stellvertretende Wehrführer und der amtierende Jugendwart. Viele weitere sind jetzt in anderen Feuerwehren aktiv.

 

Aus diesem Anlass veranstalten wir, am 09.09.2017 von 13-16 Uhr, zum ersten mal einen Mitmachtag. Dort können alle Interessierte, ob jung oder alt, einmal selbst in die Rolle einer/s Feuerwehrfrau/manns schlüpfen. Rund um unser Gerätehaus, im Kirchenweg 9 in Hemmingstedt, bieten mehrere Stationen einen Einblick in unsere Aufgaben. Mitzubringen ist lediglich gute Laune und festes Schuhwerk. Für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt.

Erste Jugendfeuerwehr-Fitness-Abzeichen

Hemmingstedt-Lieth - Als erste in Dithmarschen konnten 6 unserer Jugendlichen das Jugendfeuerwehr-Fitness-Abzeichen ablegen.

Unser stellv. Jugendwart Tim Schumacher hat sich zum Abnahmeberechtigten schulen lassen und die ersten Urkunden und Bandschnallen ausgeben können.

2x Bronze und 4x Silber wurden errungen. Das deutsche Jugendfeuerwehr-Fitness-Abzeichen ist ähnlich aufgebaut wie das Deutsche-Sportabzeichen, es werden die Fähigkeiten Ausdauer, Kraft und Koordination überprüft und je nach Leistung die Stufen Bronze, Silber und Gold vergeben. Die Anforderungen sind im vergleich etwas höher als beim Deutschen Sportabzeichen.

Glückwunsch für eure Leistung!

Zusammenarbeit mit umliegenden Wehren immer wichtiger

Hemmingstedt- Zurzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 23 Jungen und 5 Mädchen, mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren; berichtete Jugendwart Andre Thede auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Im vergangenen Jahr wurden 30 Dienstabende durchgeführt, hinzu kamen ca. 30 weitere Termine und Sonderdienste. Aufgrund der knappen Mitgliederzahl der Jugendabteilung der Nachbarwehr Lohe-Rickelshof, fanden unsere Dienste überwiegend gemeinsam statt.

Der Höhepunkte im Jahr 2015 war das Kreiszeltlager in Pahlen. 30 Teilnehmer unserer Wehr trotzten dort so einigen Wolkenbrüchen. Dennoch hatten alle viel Spaß. Genau wie das Zeltlager wurde vom Kreisverband eine Fahrt in den Heide-Park organisiert.

Neben einem Berufsfeuerwehrtag mit den Jugendwehren aus Lohe-Rickelshof und Neumünster-Wittorf, wurde ein Abnahmetag für die Jugendflamme durchgeführt. 12 Kameraden haben die Leistungsauszeichnung der Stufe 1 bestanden.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich bei allen Spendern, die die Nachwuchsarbeit fördern und damit finanzieren. Ohne Spenden wäre keine Jugendarbeit in diesem Umfang möglich. Gerade die jährlich durchgeführte Sammlung trägt einen großen Beitrag dazu bei.

Gewählt wurden in diesem Jahr zum Jugendgruppenleiter Jan Schulz, zu seinem Stellvertreter Julian Denzau, zu den Gruppenführern Patrik Kaufmann, Henrik Schumacher und Tobias Naujoks, zu den Stv. Gruppenführern Jannes Klinck, Fabian Witt und Kimi Ehrbar, zum Kassenwart Julian Trender, zur Schriftwartin Jale Lüneburg und als Sicherheitsbeauftragter Max Jacobi.

Bild: Der neu gewählte Vorstand v.l. Jale Lüneburg, Jannes Klinck, Jan Schulz, Julian Trender, Patrick Kaufmann, Kimi Ehrbar, Tobias Naujoks, Henrik Schumacher, Julian Denzau

JF Hemmingstedt-Lieth rutscht allen davon!

JF Hemmingstedt-Lieth rutscht allen davon!

Nicht nur das unsere Jugendfeuerwehr in der Gruppen- und der Einzelwertung die Nase vorn hatte, es handelte sich auch noch um eine Titelverteidigung! Denn beim Flori Cup im Jahre 2012 standen unsere Jungs auch oben auf dem Treppchen.

Glückwunsch für eure Leistung, wir sehen uns 2016.

Wer immer auf dem Laufenden sein möchte kommt HIER zur Newsletter-Anmeldung des Landesfeuerwehrverbandes.

Quelle: Newsletter Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein

Herzlichen Glückwunsch Marcel!

Leistungsspange 2014Nachdem Marcel Heuck (dritter von links) bereits im letzten Jahr unsere Leistungsspangengruppe als Ersatzmitglied tatkräftig unterstützt und gemeinsam mit den anderen geübt hatte, kann nun auch er das „Gesellenstück“ der Jugendfeuerwehr stolz an seiner Brust tragen.

Die Geschichte dahinter ist ein vorbildliches Beispiel für Zusammenarbeit und Zusammenhalt:

Acht Tage vor dem Abnahmetermin trafen sich zufällig unser Jugendwart und die stellvertretende Jugendwartin aus Nordhastedt. Dabei kam heraus, dass den Nordhastedtern noch zwei Kameraden fehlten, um eine Gruppe von neun Teilnehmern zu stellen. Marcel witterte sofort seine Chance und war bereit dort mitzumachen. Um aber auch das neunte Mitglied zu finden und die Teilnahme überhaupt möglich zu machen, mussten diejenigen aus unserer Jugendfeuerwehr gefragt werden, die bereits im letzten Jahr ihre Prüfung abgelegt hatten. Gleich mehrere waren trotz der knappen Zeit bereit, für Marcel und die anderen Kameraden, sich der Abnahme noch einmal zu stellen. Fenja Molzow (zweite von links) konnte ihre Zeit am besten auf die nun noch ausstehenden Übungstermine anpassen und ergänzte so die Mannschaft für die Prüfung. Nur zwei Termine konnten noch in der kurzen Zeit realisiert werden, jede der fünf Prüfungen (Löschangriff, Staffellauf, Theorie, Schnelligkeitsübung und Kugelstoßen) konnte nur einmal in der neuen Zusammensetzung geprobt werden.

Am 20.09.2014 war es dann soweit! Wir fuhren gemeinsam nach Nahe im Kreis Segeberg. Bei herrlichem Wetter stellten wir uns mit weiteren 31 Mannschaften erfolgreich der Abnahme!Leistungsspange

Noch einmal Herzlichen Glückwunsch an Marcel und natürlich auch an die anderen sieben Mitglieder der Jugendfeuerwehr Nordhastedt.

Vergessen dürfen wir auch nicht unsere Fenja. Vielen Dank für deine Bereitschaft!

Additional information