Zusammenarbeit mit umliegenden Wehren immer wichtiger

Hemmingstedt- Zurzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 23 Jungen und 5 Mädchen, mit einem Durchschnittsalter von 14 Jahren; berichtete Jugendwart Andre Thede auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung.

Im vergangenen Jahr wurden 30 Dienstabende durchgeführt, hinzu kamen ca. 30 weitere Termine und Sonderdienste. Aufgrund der knappen Mitgliederzahl der Jugendabteilung der Nachbarwehr Lohe-Rickelshof, fanden unsere Dienste überwiegend gemeinsam statt.

Der Höhepunkte im Jahr 2015 war das Kreiszeltlager in Pahlen. 30 Teilnehmer unserer Wehr trotzten dort so einigen Wolkenbrüchen. Dennoch hatten alle viel Spaß. Genau wie das Zeltlager wurde vom Kreisverband eine Fahrt in den Heide-Park organisiert.

Neben einem Berufsfeuerwehrtag mit den Jugendwehren aus Lohe-Rickelshof und Neumünster-Wittorf, wurde ein Abnahmetag für die Jugendflamme durchgeführt. 12 Kameraden haben die Leistungsauszeichnung der Stufe 1 bestanden.

Die Jugendfeuerwehr bedankt sich bei allen Spendern, die die Nachwuchsarbeit fördern und damit finanzieren. Ohne Spenden wäre keine Jugendarbeit in diesem Umfang möglich. Gerade die jährlich durchgeführte Sammlung trägt einen großen Beitrag dazu bei.

Gewählt wurden in diesem Jahr zum Jugendgruppenleiter Jan Schulz, zu seinem Stellvertreter Julian Denzau, zu den Gruppenführern Patrik Kaufmann, Henrik Schumacher und Tobias Naujoks, zu den Stv. Gruppenführern Jannes Klinck, Fabian Witt und Kimi Ehrbar, zum Kassenwart Julian Trender, zur Schriftwartin Jale Lüneburg und als Sicherheitsbeauftragter Max Jacobi.

Bild: Der neu gewählte Vorstand v.l. Jale Lüneburg, Jannes Klinck, Jan Schulz, Julian Trender, Patrick Kaufmann, Kimi Ehrbar, Tobias Naujoks, Henrik Schumacher, Julian Denzau

Additional information